• 5 header
  • 3 header
  • 8 header
  • 2 header
  • 4 header
  • 1 header
  • 7 header
  • 6 header

TC Malters - TC Viscosuisse Emmen 08.06.2013

Endlich ist der Sommer da! Perfektes Timing kann man da nur sagen. Denn dieses Weekend fand auch unser erstes Heimspiel statt. Wenn man schon eine so schöne Anlage hat wie wir in Malters, gehört schönes Wetter fast schon zu einem Heimspiel dazu.
In die Partie gegen den Leader Viscosuisse gingen wir trotz wenig Aussicht auf Erfolg, mit viel Vorfreude und guter Laune. Auch bei diesem Spiel zählten nur der Spass und die kleinen Fortschritte. Diese waren dann auch dieses Mal wieder erkennbar. Wenn auch nicht immer so ganz offensichtlich. Aber eine Brille gab es dieses Mal nicht.
Fangen wir doch gleich mal von hinten an. Mit den beiden Nr. 6 standen 2 Jungfrauen auf dem Platz. Beide Spieler haben in Ihrer Karriere noch kein IC Spiel für sich entscheiden können. Und da der Gegner noch ganz Jung war, ist es nur höflich das Bachmann Peti dem Gegner den Vortritt gelassen hat. 1:6 0:6
Die Nr. 5, Stalder Jonas, war vor dem Spiel sichtlich nervös. Er wusste wohl das seine Schuhe nicht mehr das beste Profil hatten. Im Verlaufe des 2. Satzes, als der Sand schon völlig trocken war, ging Staldi bei einem Netzangriff dann tatsächlich auch zu Boden. Ohne grossen Schaden genommen zu haben, konnte er aber nach dem Abklatschen mit dem verdutzten Gegner wieder weiterspielen. Wer weiss, vielleicht wäre im 2. Satz mit den richtigen Schuhen mehr drin gelegen. 1:6 4:6.
Bösch jun. machte aus der guten Ausgangslage als Nr. 4 leider viel zu wenig. Er war die ganze Zeit am Gegner dran, konnte aber die wichtigen Punkte einfach nicht buchen. Als Ausrede für diese Leistung musste nach dem Spiel die Niederlage unter der Woche gegen den Teamsenior und das angekratzte Selbstvertrauen hinhalten. 3:6 2:6.
Bösch sen. haderte leider während des ganzen Spiels mit unnötigen Fehlern. 2:6 3:6.
Als Nr. 2 gesetzt und auf Platz Nr. 1 zur Schau gestellt, war ich beim Start des Spiels erstaunlich ruhig. So richtig nervös wurde ich erst als es 3:0 für mich hiess. Aber damit war das Spiel dann auch gelaufen. 3:6 1:6.
Manuel Bieli kam als Nr.1 gesetzt, sah den Gegner, wollte ihn zum laufen bringen und kriegte voll eins auf die Mütze. 1:6 2:6.
In den Doppel war leider auch nichts zu holen. Auch die beiden Trümpfe in unserer Mannschaft Bieli/Bösch konnten nicht stechen. Wahrscheinlich haben Sie Ihre Trümpfe schon vor dem Spiel ausgespielt oder für nach dem Spiel aufgespart. Wir werden dem noch auf den Grund gehen müssen.
Wir sehen uns zum Saisonabschluss nächsten Samstag 15.06 um 9.00 Uhr bei hoffentlich schönem Wetter auf der Oberei wieder.
Marco Lustenberger
facebook
Copyright © 2014 TC Malters. Alle Rechte vorbehalten.