• 1 header
  • 2 header
  • 6 header
  • 5 header
  • 3 header
  • 4 header
  • 7 header
  • 8 header

TC Triengen - TC Malters 11.05.2014

Brillentag
Die zweite Interclubbegegnung führte uns nach Triengen. Die Vorzeichen standen alles andere als gut. Zum einen trat unser Gegner mit zwei R5-Spieler und weiteren drei R7-Spieler an, zum anderen war unsere halbe Mannschaft nach Luki's Hochzeit etwas beeinträchtigt..
Nichts desto trotz wollten wir unseren erfolgreichen Saisonstart fortführen. Doch dieses Unterfangen erwies sich als sehr schwierig. Stalder Jonas, Bachmann Dominik und Furrer Roman setzten sich eine Brille auf - 3mal 0:6 0:6. Ein winziges Game besser schlug sich Lustenberger Marco: 1:6 0:6. Nach vier Spielen stand es somit 1:48 Games... Was für ein Kaltstart. Nachwuchstalent Sommer Adrian verzichtete zwar diesmal am Vorabend auf einen feucht-fröhlichen Ausgang, doch gegen den spanischen Tennislehrer war er schlussendlich dennoch chancenlos. Immerhin konnte Adi die Games Nr. 2 und 3 für unsere Farben gewinnen: 1:6 1:6. Nun lagen Hoffnungen auf Neuzugang Nosetti Pascal. Vor der Begegnung hatte er ein glückliches Händchen bewiesen und sich auf die Position 6 gewürfelt. Nach einem kurzen Durchhänger im zweiten Satz erfüllte Nösu unsere Erwartungen und gewann schlussendlich auch sein zweites Einzel der Saison souverän mit 6:1 6:7 und 6:0. Somit stand es 1:5 nach den Einzeln.
Im Doppel schlugen sich Roman und Staldi tapfer. Doch gegen das Doppel Nr. 1 zogen sie mit 2:6 3:6 dennoch den Kürzeren. Im zweiten Doppel mussten sich Adi und Walu mit dem spanischen Tennislehrer messen. Nach einer Topleistung holten sie mit 6:3 und 7:5 sensationell den zweiten Punkt für unser Team! Nösu und ich freuten uns auf unsere erstes gemeinsames Doppel. Doch schon nach wenigen Minuten lagen wir mit 0:5 im Hintertreffen und der erste Satz mussten wir mit 2:6 abgeben. Zu fehlerhaft war unser Spiel. Doch so einfach wollten wir uns nicht geschlagen geben. Nach einem Steigerungslauf konnten wir den zweiten Satz mit 6:4 für uns entscheiden. Mittlerweilen schien sogar die Sonne. Im dritten Satz spielen wir dann unsere ganze Routine aus und servierten den dritten Satz mit 6:2 nach Hause.
Nach harzigem Beginn konnten wir also doch noch 3 Punkte holen. Nicht schlecht für einen katerigen Sonntag!
Othmar Bösch, Captain 3. Mannschaft
facebook
Copyright © 2014 TC Malters. Alle Rechte vorbehalten.