• 4 header
  • 2 header
  • 1 header
  • 7 header
  • 3 header
  • 5 header
  • 6 header
  • 8 header

Herren Aktiv II 3. Liga 5. Runde

Matchbericht 5. Runde, 09. Juni 2018: Ebikon - TC Malters
Die letzte Runde in Ebikon versprach noch einmal Spannung pur, da beide Teams bis anhin eine sehr seriöse Saison zeigten, liebäugelten beide noch mit dem 2. Tabellenrang, was unter Umständen den Aufstieg in die 2. Liga bedeuten würde. Der Gegner versuchte uns, mit dem herauszögern der Bekanntgabe des effektiven letzten Spieltages, schon im Vorfeld psychologisch zu schwächen. Wir liessen uns aber nichts anmerken und nahmen die Reise nach Ebikon mit unseren besten Leuten in Angriff. Der Spielstart um 14.00 Uhr bei brütender Hitze sprach dann eigentlich für uns, da wir alle konditionell absolut top bereit sind. So gingen wir dann auch schnell mit 1:0 in Führung um unsere Kontrahenten früh zu schocken. Leider war bei den anschliessenden Einzeln das Glück nicht immer auf unserer Seite und der Gastgeber zog mit 4:2 davon. Normalerweise sind wir eine Doppelmacht und wussten, dass wir dieses Spiel noch drehen können. Aber irgendwie will uns der Tennisgott dieses Jahr noch nicht in der 2. Liga sehen und so verloren wir alle Doppel, wenn auch sehr knapp.

Nach kurzen Minuten der Enttäuschung und einem Guten Stück «Fleischchäs» mit «Härdöpfusalot» waren alle wieder bei Guter Laune.

Wir schauen auf eine sehr gelungene Saison zurück, mit angenehmen Gegnern, schönen Tennisplätzen und perfekten Wetterbedingungen überall wo wir waren und freuen uns bereits jetzt schon wieder auf die nächste Saison.

Patrick Stalder

Herren Aktiv 1. Liga Matchbericht Aufstiegsspiel

Matchbericht Aufstiegsspiel, 3. Juni 2018: TC Malters – Allmend Luzern
Für unser Aufstiegsspiel gegen Allmend Luzern hatten wir vor allem ein Ziel. Nochmals Spass haben. Wir wussten, dass die Gegner mit einem starken Aufgebot antreten werden. Natürlich ging trotzdem jeder von uns auf den Platz mit dem Ziel zu gewinnen.

Da unser Captain Livio verletzungsbedingt aussetzen musste machte sich Urs als unsere Nummer eins gegen Roger Erni bereit. Urs konnte sehr gut mithalten und mit schönen Punkten überzeugen, verlor schlussendlich aber doch klar gegen den souverän spielenden Gegner. Christian und Nicolas starteten mit einem ersten Satzverlust. Beide kämpften sich aber noch zurück und konnten den zweiten Satz für sich entscheiden. Am Ende stand es im ersten Durchgang aber trotzdem 3:0 für die Gegner. Schade, aber der Kampfgeist ist alles.

Im zweiten Durchgang starteten Gianni, Claudio und Raffa. Jetzt hofften alle auf die ersten Matchgewinne. Wir konnten viele spannende und schöne Ballwechsel mitverfolgen und sogar noch ein in extremis erkämpften Ball von Raffa mit einem Hecht auf der Grundlinie. Schade hat sich der Einsatz nicht ganz gelohnt und alle drei verlieren ihre Matches in zwei Sätzen.

Jetzt kam unsere Lieblingsdisziplin. So gut wie nie geübt, aber noch kein Doppel verloren dieses Jahr gingen wir mit einem grossen Selbstbewusstsein in die Doppelspiele. Christian und Urs konnten im Doppel 1 gegen Ihre starken Gegner mithalten und einen spannenden ersten Satz gewinnen. Vor allem Urs hat hier nochmals gezeigt, was für ein super Tennisspieler in ihm steckt. Auch die anderen Doppel von Gianni mit Silvan und Claudio mit Dominik waren mit wunderschönen Winnern und Ballwechseln gespickt, gingen aber doch in zwei Sätzen verloren. Jetzt waren nur noch Christian und Urs, welche um den einzigen Punkt in diesem Aufstiegsspiel auf dem Platz standen. Nach einem verlorenen zweiten Satz ging es in ein sehr knappes Champions-Tiebreak welches leider auch noch verloren ging.

Schlussresultat 0:9. Das hatten wir natürlich nicht erwartet, aber trotzdem war unsere Stimmung blendend und wir hatten unser Ziel erfüllt... Spass zu haben, ein Team zu sein und auf eine Saison zurückzublicken, welche geprägt war von grossartigen Trainings, Auswärtsspielen welche wir zu Heimspielen machten, Zusammenhalt, Freundschaft und einfach eine geniale Zeit zusammen.

Vielen Dank auch nochmals an unsere Zuschauer, welche uns immer supportet haben bei Heim- und vor allem auch bei Auswärtsspielen. Danke an Erwin für den sensationellen kulinarischen Abschluss.
Und schlussendlich Danke an das tollste Team das ich mir vorstellen kann. Die Vorfreude auf die nächste Saison ist schon da.


facebook
Copyright © 2014 TC Malters. Alle Rechte vorbehalten.